• SCHNELLER VERSAND
  • NEUTRALER VERSAND
  • KÄUFERSCHUTZ
Für Bestellungen vom 28.11.2016 bis 23.12.2016: Verlängertes Rückgaberecht bis 09.01.2017!

Laufen in High Heels

Laufen in High Heels
Vorschau: Laufen in High Heels Vorschau: Laufen in High Heels

Es ist sicher jedem schon einmal auf der Straße begegnet: Das Bild einer Dame in hohen Schuhen, die vorher lieber noch einmal ein High Heel Training absolviert hätte. Ebenso wenig wie wir nach der Geburt gleich loslaufen können, können wir das auch nicht auf 10 cm hohen Absätzen und müssen auch erst lernen, darauf zu laufen. Profis werden nicht geboren: Auch wenn der Gang bei Models auf dem Laufsteg so aussieht, als ob sie mit hohen Schuhen auf die Welt gekommen sind, steckt auch dahinter ein hartes Training.

Laufen auf High Heels soll vor allem eines sein: Sexy. Ein scheinbar unbequemer Schuh und ein erotischer Gang wollen aber auf den ersten Blick nicht so recht zusammen passen. Aber: Wer die passenden Schuhe besitzt und dazu noch richtig auf High Heels gehen kann, trägt sie ebenso bequem wie Turnschuhe.

Yoga und die passenden Damenschuhe

Die wichtigste Voraussetzung für den perfekten Gang sind die richtigen Schuhe. Hochwertige Damenschuhe mit Absatz zeichnen sich beispielsweise durch die genaue Platzierung des Absatzes aus. Um gut auf ihnen laufen zu können, sollte er sich punktgenau unter der Ferse befinden. Dort befindet sich die Stelle, die das meiste Gewicht tragen kann. Der stärkste Druck wird beim Gehen in Schuhen mit hohen Absätzen auf den Ballen ausgeübt. Daher sollte diese Region im Schuh gut gepolstert sein oder man hilft sich mit High Heels Einlagen aus. Für das sichere Gehen auf High Heels sollten Sie auch Wert auf das Material legen. Echtes Leder vermeidet Schwitzen und Blasenbildung.

Viele kombinieren das High Heel Training mit einem Training zur eigenen Körperhaltung. Übungen wie Yoga und Pilates verbessern das Körpergefühl und damit auch das Gleichgewicht beim Laufen auf hohen Schuhen.

High Heels Training: Übungen und kleine Tricks

Kaum etwas ist peinlicher, als bei wichtigen Anlässen wie auf Stelzen zu laufen. Die wichtigste Voraussetzung, um das zu vermeiden, ist die passende Schuhgröße. Wer seine Heels nur eine halbe Nummer zu groß gekauft hat, krallt sich mit den Zehen intuitiv an der Sohle fest und findet sein Gleichgewicht nicht mehr.

Auf High Heels laufen lernen sollten Sie am besten dort, wo es keiner sieht und Sie nicht unter Druck gesetzt sind. Versuchen Sie mit Ihren Absätzen nicht gleich auf den höchsten Berg zu klettern, sondern fangen Sie ganz klein mit 5 cm Absätzen an und steigern dann die Absatzhöhe Stück für Stück. Üben Sie in der Nähe von Spiegeln und überprüfen Sie ganz objektiv Ihre Haltung.

Schmerzen beim Laufen in High Heels kann man mit kleinen Tricks entgegen wirken: Schuheinlagen wie zum Beispiel Gel Polster für offene Schuhe wie Sandaletten und Pantoletten helfen gegen müde Füße. Bei geschlossenen Schuhe wie Pumps, Stiefel und Overknee-Stiefel verwenden Sie am besten Schuheinlagen aus Leder. Nylonstrümpfe in High Heels sehen nicht nur sexy aus, sondern verbessern auch den Halt. Sie haben Ihren Gang auf den hohen Schuhen dann perfektioniert, wenn es so aussieht, als würden Sie über den Boden schweben.


Bitte geben Sie die Ziffern in das folgende Textfeld ein:

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel